Startseite
  Praxisprofil  
  Service  
  Aktuelles  
  Kontakt  
  Leistungen  
         
     

Der erste Zahnarztbesuch-        Mit dem Kind beim Zahnarzt

Damit Angst gar nicht erst aufkommt, sollte ein Kind möglichst früh  die Praxis des Zahnarztes kennen lernen . Nehmen Sie es mit, wenn Sie selbst zur Kontrolle gehen( lang dauernde Eingriffe sollte das Kond aber nicht mit erleben). Erzählen Sie ihm vorher, was er dort wahrscheinlich sehen wird. Aber erwähnen Sie,daß es auch anders kommen könnte, sonst ist es verwirrt, wenn der Zahnarzt etwas anders macht. Spielen Sie mit ihm " Zahnarzt", lassen Sie es mit einer Lampe in ihren Mund leuchten, zählne Sie spielerisch die Zähne. Auf diese Weise kann sich das Kind auf die fremde Umgebung einstimmen. .

  • Größere Kinder sollen  wenn möglich behandelt werden,  ohne  daß die Eltern im Behandlungszimmer sind.
  • Wenn Schmerzen zu erwarten sind, müssen Eltern und Kinder ehrlich sein. Die schmerzstillende Spritze ist da sinnvoll, Gewalt tabu. Was nützt es, wenn SIe das Kind zur ersten Behandlung "verdonnern" und es dann vor Angst nie wieder eine Zahnarztpraxis betreten will?  Auch durch große Geschenke lernt das Kind nicht , daß der Besuch beim Zahnarzt etwas Normales ist. Besser ein dickes Lob für bewiesenen Mut.
  • Wird Karies im Frühstadium erkannt, hat man eine Chance, diese statt zu Bohren mit Schallpräparation oder Sandstrahler  schmerzfrei  zu entfernen und z.B.mit einer farbigen Füllung die Akzeptanz beim Kind zu verbessern.